Flugsuche GruenerFliegen

Lasst uns grüner fliegen – GruenerFliegen ist eine kostenlose Flugsuche, die nachhaltiges Reisen einfach macht

  ·  In eigener Sache
  ·  Meinung
  ·  Nachhaltiges Reisen

Unser Ziel ist es, einen Beitrag zu leisten die Reisebranche nachhaltiger zu machen. Jeder Flug hat einen einzigartigen Klima-Fußabdruck, den wir für Dich „sichtbar“ machen. Alle unsere Datenquellen sind dabei aus unabhängiger wissenschaftlicher Forschung. Die Kompensation von Schadstoffen ist ein weiterer Baustein des nachhaltigen Reisens. Deshalb zeigen wir die optionalen Kosten für eine zertifizierten Offset immer mit an. Ein komplettes Paket dessen, was für die Entscheidungsfindung umweltbewusster Reisender wichtig ist. Lese unsere Geschichte …

GruenerFliegen.com ist nach langer Zeit des Nachdenkens, Recherchierens und Programmierens seit Februar 2021 online! Wir haben viel gelernt, auf diesem Weg interessante Menschen getroffen und eine ganze Reihe von Unterstützung und Ideen von Partnern, Familienmitgliedern und Freunden bekommen. All das schätzen wir sehr! „Wir“ ist ein engagiertes Team von Personen mit Wurzeln in der Luftfahrt und im Reisegeschäft. Philipp Gablenz, Initiator von GruenerFliegen, hat zusammen mit befreundeten Experten Geld, Zeit und Mühe in dieses Projekt investiert. Zum einen, um eine moderne und nachhaltige Alternative zu etablierten Suchmaschinen zu bieten. Aber auch, um einen unabhängigen Service zu etablieren, der außerhalb des Einflusses von Gewinnoptimierung oder Lobbyismus-Einfluss liegt.

Der weltweite Luftverkehr hat bereits maßgeblich zur Klimaerwärmung beigetragen und wird auch zukünftig – mit Unterbrechung aufgrund der Covid-Pandemie natürlich – wieder wachsen. Die Ökobilanz des Fliegens wird somit weiter verschlechtert. Die größte Klimawirkung hat beim Fliegen das reine CO₂, welches immer beim Verbrennen von Benzin oder Kerosin entsteht, sowie die Bildung von Schleierwolken und Kondensstreifen, der Aufbau vom Treibhausgas Ozon in einem sensiblen atmosphärischen Stockwerk, und der Abbau von Methan.

Derzeit gibt es für den Flugverkehr noch keine technische Lösung, wie z.B. problemfreie Biotreibstoffe oder das Null-Emissions-Flugzeug, die klimaneutrales Fliegen erlaubt. Irgendwann wird es aber eine innovative Lösung geben, vielleicht das Wasserstoffflugzeug oder ein solar betriebenes Luftschiff.

Auf eine Eigeninitiative der Industrie können wir nicht vertrauen. Tatsächlich preschen einige Luftverkehrsunternehmen voran und wollen stellvertretend für ihre Kunden den CO₂-Ausstoß ausgleichen. Bei solchen Vorstößen schwingt aber immer die Gefahr mit, dass ein Unternehmen marketingwirksames Greenwashing betreibt.

Die BEWUSSTE ENTSCHEIDUNG

Wir schaffen mit GruenerFliegen eine Lösung, die die Entscheidung über den Verbrauch von Klimagasen in die Hände der Passagiere legt. Jeder Flug schadet der Umwelt. Aber Flug ist nicht gleich Flug, denn jeder Flug hat eine eigene Ökobilanz. Und Passagiere sollten diese Ökobilanz kennen. Nur so kann das ökologische Bewusstsein entstehen, das wir für den Umgang mit dem Klimawandel brauchen. Der Ausstoß von Klimagasen einzelner Flüge sollte sichtbar sein und in die Buchungsentscheidung einfliessen. Wir nennen das dann eine BEWUSSTE ENTSCHEIDUNG.

Der einfache Gedanke ist, dass eine Kundenpräferenz für umweltfreundlichere Flüge ein großer Anreiz für Veränderungen bei Fluggesellschaften ist. So können wir gemeinsam durch das Fliegen mit „grüneren“ Anbietern dafür sorgen, dass die Reduktion von CO₂ ein wirklicher Wettbewerbsfaktor zwischen Fluggesellschaften wird und so mehr echter Umweltschutz statt Greenwashing betrieben wird.

Passagiere können so auch beim Fliegen einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Du kannst bevorzugt Flüge mit niedrigeren Emissionen buchen und so Deinen persönlichen CO₂-Fußabdruck verringern. In einem zweiten Schritt sollten zudem die restlichen Klimagase der Flugreise durch eine freiwillige Zahlung kompensiert werden, auch das haben wir bei der Entwicklung von GruenerFliegen berücksichtigt.

Unabhängige, wissenschaftlich basierte Emissionsdaten

Wir haben uns zunächst auf die Suche nach einem von der Industrie unabhängigen, wissenschaftlich fundierten und renommierten Datenanbieter für Flugemissionen gemacht und sind letztendlich in Deutschland bei atmosfair „gelandet“. Die atmosfair gGmbH ist eine gemeinnützige Klimaschutzorganisation mit Sitz in Berlin, entstanden in 2004 aus einem Forschungsprojekt des Bundesumweltministeriums und einer Gemeinschaftsinitiative des Reiseveranstalterverbandes forum anders reisen und der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch.

Die Emissionsberechnung selbst erfolgt nach dem Prinzip: So exakt wie möglich, aber ohne Scheingenauigkeiten. Berechnen kann man nur den wahrscheinlichen Verbrauch eines Flugs. Muss beispielsweise ein Jet wegen Nebels umgeleitet werden, oder ist die Auslastung höher oder niedriger als der Durchschnittswert, kann das nicht in die Kalkulation eingehen. Die Datenquellen stammen aus unabhängigen wissenschaftlichen Forschungsprojekten oder von spezialisierten unabhängigen Datendienstleistern. In keinem Falle bezieht atmosfair Daten von den Fluggesellschaften selbst.

Dabei werden neben den reinen CO₂-Emissionen auch andere Schadstoffe wie Stickoxide oder Rußpartikel einbezogen, die neben dem CO₂ das Klima erwärmen. Aus diesem Grund liegen die Werte für eine Flugreise bei atmosfair meist höher als bei anderen Emissionsrechnern.

„And now the magic is happening”

Die Daten von atmosfair haben wir nun mit tatsächlich buchbaren Flügen von über 750 Fluggesellschaften weltweit verbunden. Mit der technischen Umsetzung haben wir das Berliner Tech-Start Up UPPER beauftragt. Über viele Wochen haben wir so gemeinsam an unserer „grünen Flugsuchmaschine“ gearbeitet. Geschafft:

Auf einen Blick können wir jetzt alle relevanten Reisedaten, den Ticketpreis, die Schadstoffbelastung je Flug und die Kosten für eine entsprechende Kompensation darstellen. Alle Informationen sind im Detail und transparent aufbereitet und können nach Belieben sortiert werden. Dazu haben wir eine Entscheidungshilfe für die BEWUSSTE ENTSCHEIDUNG programmiert. Dieser beinhaltet natürlich den CO₂ Wert eines Fluges als wichtigstes Kriterium, berücksichtigt aber auch die Gesamtreisezeit und den Flugpreis.

In allem haben wir uns von dem Gedanken leiten lassen, was für die Entscheidungsfindung der umweltbewussten Reisenden wichtig ist. Wir freuen uns jetzt auf ein Feedback, ob uns das gelungen ist.

Wie können Flüge gebucht werden?

GruenerFliegen ist eine Flugsuchmaschine. Wir verkaufen selbst keine Flüge. Hierfür haben wir uns exklusiv auf einen Partner festgelegt, Kiwi.com. Kiwi.com ist ein weltweit führender Online-Reiseanbieter und gehört zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen Europas.

Für alle Flüge bietet Kiwi.com eine Garantie für Flugverspätungen und -streichungen an. In solchen Fällen werden alternative Flüge zum Zielort angeboten oder die Kosten für nicht verwendete Tickets erstattet. Zudem werden die Flüge aller 750+ Fluggesellschaften unter den einheitlichen Geschäftsbedingungen von Kiwi.com verkauft. Dadurch können Flugverbindungen zwischen verschiedenen Fluggesellschaften angeboten werden, die es so nur bei Kiwi.com gibt. Das Angebot wurde eigentlich entwickelt um immer billigere Flugpaarungen anzubieten. Wir nutzen diese Option nun, um die umweltfreundlichsten Verbindungen zu finden!

Da Kiwi.com natürlich auch alle „herkömmlichen“ Flüge anbietet, freuen wir uns, dass wir so alle Flugoptionen unter einheitlichen Bedingungen suchen und vergleichen können, und wir leiten unsere Reisenden mit gutem Gewissen zu Buchung bei Kiwi.com weiter.

Kompensation als Klimaschutzbeitrag

Die dritte wichtige Komponente des „grüner Fliegens“ ist die freiwillige Kompensation der durch die Reise verursachten Schadstoffe. Kompensation (auch Offset genannt) kann natürlich das Klimaproblem nicht lösen, weil sie nichts an den eigentlichen CO₂-Quellen ändert. Sie ist aber solange als zweitbeste Lösung notwendig, solange die beste Lösung noch nicht existiert. Es liegt bis dahin beim einzelnen Flugpassagier, die wichtigen Schritte vor der Kompensation zu prüfen: Manchmal kann eine Flugreise z.B. durch eine Videokonferenz ersetzt werden oder es kann ein langer Urlaub statt zwei kürzeren gebucht werden. Und natuerlich kann man nun auch bei staging.gruener-fliegen.de herausfinden, welche Fluggesellschaft den klimaeffizientesten Flug anbietet.

Bei der Kompensation sollte man sicherstellen, dass der Ausgleichsbetrag auch dort landet, wo er gebraucht wird. Hierfür gibt es Gütesiegel, die durch externe Auditoren geprüft sein sollten. Wir haben für GruenerFliegen eine Zertifizierung der Projekte nach dem CDM-Gold-Standard (Clean Development Mechanism) als Anforderung festgelegt. Das Gütesiegel ist der strengste existierende Standard für Klimaschutzprojekte.

Für Deutschland haben wir uns auch bei der Kompensation für atmosfair als Partner entschieden. Flugpassagiere zahlen freiwillig einen von den Emissionen abhängigen Klimaschutzbeitrag. Diesen verwendet atmosfair dazu, erneuerbare Energien in Ländern auszubauen wo es diese noch kaum gibt, also vor allem in Entwicklungsländern. Damit spart atmosfair CO₂ ein, das sonst in diesen Ländern durch fossile Energien entstanden wäre. Und gleichzeitig profitieren die Menschen vor Ort, da sie häufig zum ersten Mal Zugang zu sauberer und ständig verfügbarer Energie erhalten. Ein Muss für Bildung und Chancengleichheit.

Bei GruenerFliegen ist die Höhe des Offsets im angezeigten Preis enthalten. Dies führt in einer Vielzahl von Fällen dazu, dass ein billigerer aber umweltschädlicherer Flug (der dadurch natürlich einen höheren Offset erfordert) im Preisvergleich schlechter abschneidet. Diese gesamtheitliche Preisbetrachtung halten wir für einen weiteren Schritt, der die Flugindustrie in eine nachhaltigere und somit zukunftsfähigere Richtung bewegen wird.

Unsere nächsten Schritte

Wir möchten Euch von jetzt an regelmäßig  über aktuelle Entwicklungen im Bereich des nachhaltigen Reisens, den technischen Fortschritt in der Luftfahrt und über interessante Reiseziele informieren. Hierzu werden wir auf GruenerFliegen eigene Artikel veröffentlichen oder Euch auf informative und relevante Veröffentlichungen und Entwicklungen hinweisen.

Für uns ist Transparenz, neben Unabhängigkeit von der Industrie und einer neutralen CO₂  Bilanz, ein wesentliches Anliegen. Wir werden deshalb auch über unsere eigene Planung und unsere eigenen Gedanken zu Themen schreiben und dies hier veröffentlichen.

Technisch wird für uns die Einbindung des Bus- und Zugverkehrs der nächste große Schritt werden. Wir wollen, sofern es entsprechende Angebote zwischen den gewählten Reisezielen gibt, Bus- und Bahnverbindungen als Alternative zum Fliegen darstellen.  

Letztendlich müssen auch wir überlegen, wie GruenerFliegen nachhaltig aufgebaut werden kann. Bisher haben wir für die Emissionsdaten und die Entwicklung der Suchmaschine unsere Finanzreserven verbraucht. Wir finden das vollkommen ok, weil das Ergebnis richtig gut ist. Für jede Buchung über GruenerFliegen bekommen wir von Kiwi.com zukünftig eine Provision. Damit hoffen wir unseren laufenden Betrieb zu finanzieren. Ob wir uns nach einem Investor umschauen (dann geht es aber gleich wieder um Profit) oder ob wir dieses Projekt alleine durch die Provision „stemmen“ können, wollen wir erst nach einer Testphase entscheiden.

Was hilft uns weiter?

  1. Möglichst viele Besucher auf unserer Seite! Je „grösser“ wir werden, desto mehr Einfluss hat „grünes Fliegen“ auf die Nachhaltigkeit in der Luftverkehrsindustrie. Deshalb freut es uns, wenn Du unsere Seite speicherst und immer wieder kommst um bei uns Flüge zu suchen!
  2. Feedback! Sag uns offen was Dir an GruenerFliegen gefällt und was nicht. Keine Scheu, wir sind kritikfähig…

Wir wünschen Dir alles Gute!

Das GruenerFliegen Team

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann lass es Deine Freunde wissen

Weitere Artikel

Logo GruenerFliegen
22 Apr 2021
  ·  In eigener Sache
  ·  Presse
  ·  Pressemitteilung
Erste grüne Online-Flugsuche gestartet
Am heutigen World Earth Day hebt die erste grüne Online-Flugsuche im deutschsprachigen Raum ab: GruenerFliegen.de will künftig umweltbewusstes Reisen einfach machen. Im Gegensatz zu vielen bestehenden Buchungsplattformen und etablierten Fluggesellschaften bietet die unabhängige Online-Flugsuche eine Kombination aus umweltbewussten Flügen und freiwilliger CO2-Kompensation.
16 Mär 2021
  ·  Baskenland
  ·  Essen
  ·  Spanien
Baskenland – Die grüne Destination Spaniens
Wer an Spanien denkt, dem kommen wohl sofort kilometerlange Strände, Hotelburgen, Sonne, Sangria und Paella in den Sinn. Doch das es noch ein ganz anderes, grünes Spanien gibt, davon wissen glücklicherweise bisher die breiten Massen nichts. Im Baskenland wird viel Wert auf Tradition gelegt, allerdings immer in Balance mit dem Neuen, Modernen und dem Drang nach Veränderung. „Ongi etorri Euskal Herrira!“
13 Mär 2021
  ·  Mexiko
Yucatan Halbinsel – Nachhaltig Reisen nach Mexiko
Halbinsel Yucatán in Mexiko - tolle Strände, viele historische Pyramiden von den Mayas, atemberaubende Natur und tropisches Klima bieten dem sonnenhungrigen Reisenden alles, um der Erlebnisarmut zu entkommen. Bitte informiere Dich trotzdem über die aktuelle Lage vor deiner Abreise.